10 Dinge, die erfolgreiche Menschen anders machen

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Erfolg

Was unterscheidet erfolgreiche Menschen von allen anderen? Was machen sie besser? Wie haben sie es geschafft so erfolgreich zu werden? In diesem Artikel möchte ich versuchen, diese Fragen zu klären, denn oft sind es nur kleine Gewohnheiten, die erfolgreiche Menschen in ihrem Leben implementiert haben und die sie von den anderen, nicht erfolgreichen, unterscheiden.

Dabei ist es völlig egal, in welchem Bereich diese Person erfolgreich ist, ob es jetzt eine bestimmte Sportart ist, als Unternehmer oder als Coach. Es gibt Dinge, die all diese Menschen gemeinsam haben. Was genau die Erfolgreichen anders machen, darum soll es jetzt in diesem Artikel gehen.

1. Erfolgreiche Menschen treiben regelmäßig Sport.

Sport spielt im Leben von erfolgreichen Menschen eine große Rolle. Zu den beliebtesten Sportarten erfolgreicher Menschen gehören:

  • Yoga
  • Joggen
  • Fitness/ Krafttraining

Mark Zuckerberg, beispielsweise, geht regelmäßig joggen, Anthony Robbins macht Yoga und Elliot Huls macht Krafttraining.
Welche Art von Sport du treibst ist egal, du kannst auch einfach spazieren gehen oder ein paar Dehnübungen machen, wichtig ist nur, dass du aktiv wirst.

Für viele funktioniert es super, wenn sie in der Frühe Sport treiben, denn so eine kleine, erfolgreiche Sporteinheit ziemlich motivierend sein, und sich positiv auf den Rest des Tages auswirken.

2. Erfolgreiche Menschen stehen (sehr) früh auf.

5 Uhr / 6 Uhr, teilweise sogar um 4:30 Uhr. Das sind die Zeiten, zu denen erfolgreiche Menschen aufstehen.

Du stellst dir jetzt vielleicht die Frage, ob diese Menschen verrückt sind, wer steht denn freiwillig um 6 Uhr morgens auf?
Der Grund, dass diese Menschen bereits so früh wach sind, ist Folgender.

Je früher sie aufstehen, desto mehr Zeit haben sie für andere Dinge – Sport, sich selbst, Zeit zum Lesen oder für die Familie.

Zu den bekannten Frühaufstehern gehören Tim Ferriss, der Autor der 4-Stunden-Woche, Milliardär Richard Branson, Apple-Gründer Steve Jobs aber auch der amerikanische Schriftsteller Ernest Hemingway.

3. Erfolgreiche Menschen lesen viel.

Auch hier kommt es wieder nicht darauf an, was man liest, vielmehr, dass man es tut. Du bist Unternehmer? Dann lies doch Bücher zu diesem Thema und bilde dich so weiter.
Aber genauso gut kannst du Zeitung lesen, wenn du das möchtest, um immer up to date zu sein.

Tai Lopez, beispielsweise, liest sogar mehrere Bücher am Tag.
Lesen bildet, und das kann meiner Meinung nach nie schaden.
Falls dich interessiert, was ich so lese und welche Bücher ich empfehlen kann, dann schau doch mal hierrein.

4. Erfolgreiche Menschen haben klar definierte Ziele.

Ziele haben wir alle, doch die wenigsten von uns haben klar definierte Ziele. So klar, dass das Erste, was dir beim Aufstehen in den Sinn kommt, dein Ziel ist.
Erfolgreiche Menschen haben ihr Ziel immer klar vor Augen. Sie haben es verinnerlicht.

Wie du Ziele richtig definierst, erfährst du in diesem Artikel von mir.

5. Erfolgreiche Menschen meditieren täglich.

Das tägliche Praktizieren von Meditation unterstützt uns dabei, resistenter gegen Stress zu werden, stärkt die Psyche, schärft den Fokus, liefert Energie, hilft beim Regulieren negativer Emotionen und fördert die Gelassenheit und Selbstbeherrschung. Und das sind nur ein paar der positiven Vorteile, die Meditation mit sich bringt.

Falls dir das immer noch nicht genug Gründe für Meditation waren, dann schau doch mal bei MyMonk  rein, er hat einen Artikel geschrieben, in dem er dir zehn Gründe für Meditation nennt.

6. Erfolgreiche Menschen vertrauen in sich selbst.

Erfolgreiche Menschen wissen, dass sie das erreichen können, was sie sich vornehmen, ob das jetzt ein neuer Weltrekord im 100-m-Sprint ist oder die finanzielle Unabhängigkeit.

Und je mehr man wagt, desto mehr steigt das Vertrauen in einen selbst und die eigenen Fähigkeiten. Denn mit der Zeit werden die Erfolge kommen und diese werden dein Selbstbewusstsein massiv stärken.

7. Erfolgreiche Menschen denken groß.

Groß denken ist gar nicht so einfach, wie es sich anhört, die meisten Menschen denken viel zu klein und realistisch. Aber was hast du schon zu verlieren?
Versuch einmal, wirklich groß zu denken,

Es gibt genügend Beispiele, dass Menschen etwas erreicht haben, was noch niemand zuvor jemals erreicht hat.
Menschen wie Steve Jobs, Elon Musk oder auch Mark Zuckerberg haben dadurch, dass sie groß gedacht haben, die Welt verändert. Du kannst das auch!

8. Erfolgreiche Menschen verbringen viel Zeit mit anderen erfolgreichen Menschen.

Kennst du dieses Zitat von Jim Rohn?
„Du bist der Durchschnitt der fünf Menschen, mit denen du am meisten Zeit verbringst.“

Es zählt zu meinen Lieblingszitaten, denn ich denke, dass da sehr viel Wahres drinsteckt.
Deshalb sollte man auch sehr achtsam damit umgehen, mit welchen Menschen man wie viel Zeit verbringt.
Denn diese fünf Menschen haben einen großen Einfluss auf dich. Du alleine entscheidest, ob sie das in einer positiven oder in einer negativen Art und Weise tun.
Wer sich mit Menschen umgibt, die nur daheim abhängen und vorm Fernseher sitzen, der wird bestimmt nicht erfolgreich.
Wähle also bewusst aus, wer deine wertvolle Zeit verdient hat!

9. Erfolgreiche Menschen haben gelernt, mit Problemen umzugehen.

Kein Mensch ist frei von Problemen, jeder Mensch kommt einmal an den Punkt, an dem er verliert. Oft ist es sogar so, dass wir keinen Einfluss auf Probleme haben, die auf uns zukommen. Um so wichtiger ist es, dass wir lernen, mit ihnen umzugehen. Erfolgreiche Menschen haben das gelernt. Sie sind keineswegs frei von Problemen, auch wenn viele das denken.

Einer meiner Leitsätze im Leben lautet „Gewinnen oder lernen – Ich verliere nie!“ vielleicht möchtest du ja auch diesen Leitsatz für dein Leben übernehmen.
Mir hat er jedenfalls oft geholfen, auch das Gute in Problemen zu sehen.

10. Erfolgreiche Menschen gehen Risiken ein.

Bist du bereit für deinen Erfolg Risiken einzugehen? Wer erfolgreich sein will, kommt da wohl nicht drum rum, ganz egal ob man in die Selbstständigkeit wechseln will oder sich endlich den Traumkörper antrainieren. Ein gewisses Risiko ist bei allem dabei.

Ein gutes Beispiel für eine erfolgreiche Persönlichkeit, die viele Risiken im Leben eingegangen ist, ist Tesla-CEO Elon Musk.
Als mehrfacher Unternehmensgründer ist er immer wieder das Risiko eingegangen, falsch abzuschätzen, wie sich der Markt entwickelt (in seinem Fall die Elektroauto-Industrie, die Solarwirtschaft usw.), außerdem ist er immer wieder ein extrem hohes finanzielles Risiko eingegangen- hohe Geldverluste.
Doch wäre er all diese Risiken nicht eingegangen dann gäbe es heute nicht PayPal, Tesla Motors, SolarCity und Space X.

Geh Risiken ein! Trau dich, und du wirst belohnt werden!


Ich hoffe, euch hat der Artikel gefallen. Welche dieser zehn Dinge die erfolgreiche Menschen tun, hast du schon in dein Leben implementiert? An welchen willst du noch arbeiten? Schreib es mir in die Kommentare.

Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on LinkedInPrint this page

10 Gedanken zu „10 Dinge, die erfolgreiche Menschen anders machen

      1. Danke, Isaak, für Deine sachliche Antwort! Vielleicht war mein Kommentar etwas kurz.
        Ich finde es manchmal wirklich schwierig, als Leser Texte zu bewältigen, die wegen der mangelnden Kommas schlecht zu lesen sind. Es ist doch schade, wenn du dir mit dem Text große Mühe gemacht hast und das dann eventuelle ernsthafte Leser abhält.
        Eine Bitte noch: Erkläre Deinem kleinen Bruder bitte, wie man professionell und sachlich mit Kritik umgeht. Das hat er im Gegensatz zu Dir anscheinend nicht drauf. Irgendwie rührend, wie er sich für Dich einsetzt. Auch wenn seine Wortwahl unangemessen war.
        Viel Erfolg weiterhin
        Ulrike

    1. Liebe Ulrike,

      das ist Quark. 😉
      Es gibt Unmengen von Beispielen für Menschen, die zB. trotz Legasthenie extrem erfolgreich sind/waren. (Nur, um mal einen Punkt zu nennen.)

      Ist das echt alles, was dir zu dem Artikel einfällt? Man sagt: „Wenn du nichts Nettes zu sagen hast…“^^

      Punkt 11:
      Erfolgreiche Menschen lassen sich nicht von solchen Kommentaren runter ziehen. 😉

      Liebe Grüße,
      Ronja

  1. Lieber Isaak,

    dein Blog ist optisch sehr ansprechend gestaltet und man merkt, dass du ihn mit einer Menge Leidenschaft führst.
    Doch eine Sache, die erfolgreiche Blogger anders machen, betrifft das fehlerfreie Schreiben. Bitte achte genauer auf Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik beim Verfassen deiner Texte. Das würde sie um einiges aufwerten.

    Herzliche Grüße,
    Marie

    PS: Man kann und muss nicht in allem ein Profi sein, zum Beispiel im Meditieren (Dabei geht es übrigens nicht darum, sich von Gedanken zu befreien, was unmöglich ist, sondern sie weiterziehen zu lassen. ). Worin genau besteht Erfolg für dich? Ist Selbstoptimierung zugleich Weg und Ziel des Lebens? Kann man Glück nur empfinden, wenn man nach Perfektion strebt oder gar erst, wenn man sie erreicht?

    1. Hallo liebe Marie,

      erstmal danke für deinen Kommentar. Das mit der Rechtschreibung etc. ist ein mir bekanntes Problem. Ich arbeite bereits daran und lasse meine Blog Artikel auch Korrektur lesen, bisher jedoch noch nicht professionell.

      Selbstoptimierung ist für mich wie du sagst, Weg und Ziel des Lebens, zumindest meines Lebens. Jeder muss das für sich entscheiden aber eines meiner großen Lebensziele ist die für mich beste Version meiner selbst zu werden. Ich denke aber nicht das man Glück nur erreichen kann, wenn man nach Perfektion strebt oder diese erreicht. Glück kann meiner Meinung nach in vielen verschiedenen Dingen gefunden werden.
      Und Erfolg heißt für mich einfach nur das ich etwas erreiche was ich mir vornehme. Das kann natürlich alles mögliche sein, ob das jetzt finanzielle Freiheit ist oder die 10 Minuten tägliche Meditation. Wichtig ist für mich nur das es ein von mir selbst gesetztes Ziel ist und kein fremdbestimmtes.

      Liebe Grüße,
      Isaak

      1. Danke für deine Antwort! Vielleicht ist es ein Problem der Begrifflichkeit, die Vorbelastung des Worts „Selbstoptimierung“, die mich zum Stutzen bringt. So wie du es beschreibst, klingt es eher nach einem selbstbestimmten Wachstumsprozess, der durchaus erstrebenswert ist. Sich an dem erfreuen zu können, was man bereits alles (erreicht) hat, finde ich dabei sehr wichtig. Ich wünsche dir jedenfalls weiterhin Glück und Spaß beim Bloggen und viel Freude auf deinem Weg!

        Liebe Grüße,
        Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.